DRK Linz investiert für die Zukunft
Sie sind hier: Aktuelles » DRK Linz investiert für die Zukunft

DRK Linz investiert für die Zukunft

Bei der Jahreshauptversammlung für das zurückliegende Jahr 2017 zogen die Mitglieder des DRK Ortsvereins Linz Bilanz.

Bei der Jahreshauptversammlung für das zurückliegende Jahr 2017 zogen die Mitglieder des DRK Ortsvereins Linz Bilanz: vier Blutspendetermine, 30 Sanitätsdienste, 60 Erste Hilfe Kurse, 40 Dienstabende incl. interner Fortbildung sowie diverse Veranstaltungen im Sozialbereich wurden durchgefgührt. In Zahlen bedeutet das 4309 Helferstunden. Außerdem haben viele externe Fortbildungen stattgefunden wie Einführungsseminare, Betreuungslehrgänge, Helfergrundausbildung mit ihren einzelnen Modulen und Sanitätslehrgänge. Einige Helfer wurden zum Rettungssanitäter fortgebildet.
Neben den Diensten in der eigenen Verbandsgemeinde unterstützten die ehrenamtlichen Helfer sowohl die umliegenden Ortsvereine als auch Kreisverbände. So wurden unter anderem die XLETIX Veranstaltung in Bad Hönningen und die Großveranstaltung "Rock am Ring" von Helfern des OV Linz unterstützt. Ebenso beteiligte sich der Ortsverein an den Evakuierungsmaßnahmen im Rahmen der Bombenentschärfung in Kolenz.

Auch die Arbeit des Jugendrotkreuz im Ortsverein war 2017 erfolgreich: 10 Kinder und Jugendliche im Alter von 10 bis 16 Jahren treffen sich regelmäßig - spielerische Heranführung an die Erste-Hilfe, aber auch gemeinsames Spielen und Basteln steht auf dem Plan. Highlight des Jahres 2017 waren die Teilnahme am JRK-Kreisentscheid, das Zelten im Wiedbachtal sowie die Halloweenparty mit anderen JRK-Gruppen des Kreises in Asbach.

Um für die zahlreichen und vielfältigen Aufgaben besser gerüstet zu sein, investierte das Linzer DRK wieder in moderne Ausrüstung. Nicht zuletzt um strenger gewordene behördlichen Auflagen bei Veranstaltungen erfüllen zu können, aber auch um den Katastrophenschutz im Kreis Neuwied besser unterstützen zu  können, erwarb das DRK Linz einen gebrauchten Rettungswagen. Dieser ist vollwertig ausgerüstet und kann dann, wenn er z.B. im Rahmen von Veranstaltungen entsprechend besetzt ist, auch von der Leitstelle Montabaur als zusätzliches Rettungsmittel für die Bevölkerung eingesetzt werden.
Diese Anschaffung war sehr kostspielig sind und strapazierte den Etat des Ortsvereins sehr. Daher ist das DRK Linz für Spenden sehr dankbar, um auch in Zukunft für die Bevölkerung mit gut qualifizierten und ausgerüsteten ehrenamtlichen Helfern da sein zu können.

5. April 2018 21:05 Uhr. Alter: 196 Tage